ak060 – Regenbogen in Lederoptik

Themen

Wir bedanken uns bei den Herstellern für die Bereitstellung der Produkte für diesen Podcast.
Wer uns bei unseren Serverkosten unterstützen möchte kauft bei Amazon einfach über diesen Link zum unverändertem Endpreis.

7 Gedanken zu “ak060 – Regenbogen in Lederoptik

  1. Moin zusammen,

    endlich Mal wieder in großer Besetzung, freut mich :-)

    Jetzt noch ein neue OtO-Talk und es ist wieder das alte Apfeklatschgefühl ;-)

    Macht weiter
    Stefan

  2. Bezüglich Fyve und der Anmerkung von Jan – ich habe direkt am ersten Tag, wo die Bestellung der Nano-SIM möglich war, über die Hotline bestellt. Ich bin Bestandskunde, dass hat ohne Probleme geklappt – die Nano-SIM ist vor ca. einer Woche angekommen.

    Aktuell soll es nur nicht bei Bestandskunden mit portierter Rufnummer funktionieren.

    Die Bestellung war übrigens kostenlos!

    Gruß Sven

  3. Pingback: Vorhersage Dienstag, 06.11.2012 | die Hörsuppe

  4. Tolle Folge! Habe da auch mal eine Frage:
    Einige meiner Apps blähen sich recht gewaltig auf. Bsp. Facebook: App Größe 20,6MB aber der Inhalt (Dokuments and Data) der App umfasst gewaltige 500MB. Ich habe bereits einmal versucht das App zu löschen und neu zu installieren. War aber leider erfolglos.
    Frage nun, wisst Ihr oder einer der Hörer, wie ich den App-internen Speicher löschen/freigeben kann?

    Danke im Voraus!

  5. Endlich mal wieder eine Folge in voller Besetzung ;)
    Mir hat sie, wie immer eigentlich, sehr gut gefallen.

    Nun möchte ich etwas zum Thema iPad Mini und den Stereolautsprechern sagen.
    Wie Toby schon erwähnte ist die Position beider Lautsprecher auf einer Seite reichlich ungünstig. Doch selbst bei vernünftiger rechts/links Aufteilung kommt ein wirklich Stereogefühl kaum rüber.
    Ich habe ja das Kindle Fire HD von Amazon getestet und dort sind Stereolautsprecher verbaut und zwar in der links/rechts Kombination.
    Was mir viel wichtiger ist als ein richtiger Stereo Effekt ist die Tatsache, dass man beim betrachten von (zB.) einem Film oder YT-Video den Ton wirklich aus der Mitte des Bildschirms bekommt … also da, wo sich alles abspielt.
    Beim iPad 3 merkt man halt das die “Musik” am Rande spielt …

    Ich hoffe also weiterhin, dass die nächste iPad Mini Generation neben dem, von mir gewünschten…nein geforderten :) Retina Display, auch “richtige” Stereolautsprecher auf beiden Seiten hat.
    Dann läuft der Toby auch nicht Gefahr sich mit seiner Nase im Lightning Anschluß zu verheddern ;P

    LG Olli

  6. Man darf bei dem ganzen “wir haben Forstall iOS zu verdanken” nicht übersehen das er auch für mangelnden Innovation verantwortlich ist.
    iOS war mal ganz vorne und die ersten Jahre waren von der Weiterentwicklung Richtung usability (copy&paste etc.) und AppStore geprägt. Aber dann? iOS sieht fast noch immer so aus wie am ersten Tag. Verschenkter bildschirmplatz am iPad, dieses lächerliche notification Center, Flugmodus / WLAN etc an/aus, mangelnde informationsdichte im homescreen und so weiter. Das sind für mich Gründe warum iOS inzwischen das angestaubteste mobilsystem ist, in meiner Wahrnehmung. Wenn der verantwortliche dann nur noch Beta und unausgereiftes liefert muss er halt weg. Man könnte auch die These aufstellen das mit Steve sein ideengeber gestorben ist und der Schatten nun abfällt.
    Apple kann sich freuen das die Android-Hersteller es nicht schaffen 4.x auf die Geräte zu bekommen. Das schwächt das Ecosystem ungemein. Denn grade das Wireless an/aus nervt mich als Vielflieger sehr. Auch wenn das an einem Tag vielleicht nur vier mal vorkommt, es gehört zu den Dingen die mich an meinem iPad schwer Nerven. Dazu kommt der verschenkte Platz, sich mal schnell eine Übersicht über anstehendes zu verschaffen geht auch nicht. Alles Dinge für die Forstall verantwortlich war. Ich finde es gut das er weg ist, aber das auch vielleicht nur wegen der neuen Hoffnung auf ein besseres iOS.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.